Unternehmen

Wir möchten auf dieser Seite Unternehmen präsentieren, die etwas für die Artenvielfalt tun oder bei unserer Aktion „Jeder m2 zählt … für heimische Natur“ mitmachen. Senden Sie uns bitte einfach Ihre Fotos, Ihr Logo und ggf. die ausgefüllte Teilnahmekarte an info(at)jederm2zaehlt.de

So können Sie zeigen, dass unsere Unterallgäuer Unternehmen mehr können als versiegelte Flächen und exotische Pflanzen im Foyer. Vielleicht wäre das auch eine tolle Gemeinschafts-Aktion für Ihre Azubis oder alle Mitarbeiter gemeinsam?

Werkstattladen Mindelheim

Vorher: Frau Lidl und ihr Team aus dem Werkstattladen haben in der Mindelheimer Altstadt eine Blumenwiese angesäht. Die Fläche wurde zauberhaft dekoriert und mit einem Hinweisschild versehen.
Nachher: Inzwischen ist die Saatgut-Mischung aufgegangen und in der Mindelheimer Innenstadt gibt es eine Nektar- und Pollen-Oase für Schmetterlinge, Wildbienen und Co.

Die Wespenberater Mindelheim

Vorher: Ansaat mit der mehrjährigen Rieger-Hofmann Mischung „23 – Blühende Landschaft Süd“ (Frühjahrsansaat).
Nachher: Bei den Wespenberatern Bettina und Jan-Erik Ahlborn ist eine vielfältige Blumenwiese entstanden, mit Nektar und Pollen für Wildbienen, Wespen, Schmetterlinge und Co.
Nachher: Die Wespenberater Bettina und Jan-Erik Ahlborn haben einen vorhandenen Behälter dekorativ in Szene gesetzt und können so auch auf ihre Terrasse begrünen. Die vertrockneten Pflanzenstängel dürfen im Winter stehenbleiben und bieten somit willkommene Winterquartiere.

Hofladen Kornblume, Bad Grönenbach

Lebensinsel von Sebastian Mezger, Hofladen Kornblume in Bad Grönenbach
http://hofladen-kornblume.de/

FrischeKiste.com, Bedernau

Natursteinmauer und alter Obstbaum – wichtiger Lebensraum im Garten in Bedernau von https://frischekiste.com/
https://frischekiste.com/
Ca. 100 Quadratmeter Blumenwiese sind auf dem Gemüseacker von Heike Hartwich entstanden. Ausgesäht wurden zwei mehrjährige Mischungen für sandigen Ackerboden (Saatgut aus biologischem Anbau).
Die sympathischen kleinen Besucher freuen sich über die Wiese. Die Wiese bietet Lebensraum für Nützlinge, die dann auch auf dem angrenzenden Gemüsefeld hilfreich sind.

Bauernhof Häfele, Westernach

Natursteinmauer und beweidete Wiese von Bauernhof Häfele in Westernach
https://www.haefeles.de/

Besthans BIOHOF, Kirchheim Derndorf

Heimische Wildblumen-Vielfalt auf dem Besthans BIOHOF von Familie Lochbrunner in Kirchheim Derndorf
https://hanftaube.de/

Wertstoffhof Mindelheim

Vorher war an dieser Stelle bei der Einfahrt zum Wertstoffhof gemähter Rasen …
Nachher: Die Mitarbeiter haben aus Wertstoffen ein Insektenhotel gebaut. Rund um das Hotel wurden Totholzhaufen und kleinere Beete vorbereitet. Eine schöne Lebensinsel für Insekten ist entstanden und gebrauchte Materialien wurden sinnvoll wiederverwendet.
Vorher: Ein Stück der Rasenfläche wurde vom Stadtgärtner vorbereitet und eingesät.
Nachher: Inzwischen blüht es hier auf über 100 Quadratmetern und Insekten finden Nektar und Pollen.

Naturnaher Straßenraum, Nassenbeuren

Neben Blumen & Café Birkle, Hauptstraße 26 in Nassenbeuren: Umwandlung einer Schotterrasenfläche in einen Blühstreifen. Gesät wurde Veitshöchheimer Bienenweide. Verwendet wurden außerdem alte Backsteinziegel, ein Insektenhotel, Kies und Sand.
Gabi Birkle, Blumen & Café Birkle